3 Fragen an … Bettina Zimmermann, Ganter Interior GmbH
23. März 2018 | 3 Fragen an ..., Shop Fitting & Store Design

Die Planung von Stores kann heute auf ganz neue Methoden und Technologien zurückgreifen.

Wie beispielsweise 3D-Drucker den Ladenbau unterstützen können, erklärt Bettina Zimmermann, Geschäftsführerin der Ganter Interior GmbH.

Frau Zimmermann, im Shopdesign und Ladenbau geht es immer mehr um individuelle Präsentationen. Wie können Sie Projekte günstig halten, die exklusiv gestaltet werden?

Indem wir von Anfang an mit dem Designer, Architekten und dem Kunden zusammenarbeiten und die Schwerpunkte des Kunden kennen, sowie Spielräume in Material und Gestaltung gemeinsam diskutieren, um günstigere Lösungen zu finden. Durch unser sehr breites Leistungs-Spektrum und Portfolio haben wir ein großes Repertoire von Möglichkeiten. Das führt auch sehr oft zu einem schnelleren Ergebnis. Und Zeit ist bekanntlich Geld.

Sie setzen in der Konstruktion beim Ladenbau auch 3D-Drucker für das Prototyping ein. In welchen Bereichen und wofür?

Im Bereich Lichtdesign nutzen wir es beispielsweise für individuelle Vitrinen-Beleuchtungen oder auch, um Knotenpunkte und Verbindungen zu testen. Außerdem setzen wir Rapid Prototyping ein, um schnell Muster mit komplexeren Geometrien zu bekommen.

Ganter Interior war Aussteller auf der EuroShop 2017. Was hat Sie dort beeindruckt?

Beeindruckt haben mich die fantasievollen Stände in allen Varianten – von der Größe bis hin zu den Aussagen – und die tollen Gespräche mit unseren Kunden und Menschen aus der Branche.

Interview: Natascha Mörs; EuroShop.mag

Tags: 3D-Planung, EuroShop, Ladenbau, Projektplanung, Prototyping
Tags: , , , ,
3 Fragen an … Bettina Zimmermann, Ganter Interior GmbH wurde präsentiert von:

Ähnliche Beiträge

Werbung

magTags: