Shopping zwischen Wolkenkratzern, Parks, Blues Bars und Navy Pier
13. Juni 2018 | 3 Fragen an ..., Interview, Shop Fitting & Store Design, Shopping Today

Die Metropolregion Chicago ist mit 9,5 Mio. Einwohnern die drittgrößte der USA, gleich hinter New York und Los Angeles. An Flair hat Chicago einiges zu bieten, von moderner Architektur, interaktiven Museen und Kunst bis zur kilometerlangen Promenade des Lake Michigan. Auch beim Thema Shopping steht Chicago den anderen Metropolen in nichts nach, nicht nur wegen seiner Magnificent Mile.

Wir haben unsere Kollegen der Messe Düsseldorf North America nach ihren ganz persönlichen Lieblingsgeschäften und Einkaufsgewohnheiten in ihrer Stadt Chicago gefragt. Eva Rowe, gebürtige Deutsche und Vice President Messe Düsseldorf North America, ist seit 1996 bei unserer Tochtergesellschaft an Bord, Matt Spiekhout arbeitet seit sieben Jahren als Financial Manager bei MDNA.

Wie sieht für Sie ein perfekter Shoppingtag in Chicago aus?

Eva: Auf dem Weg zu Trader Joe’s, um für ein abendliches Picknick Käse und Baguette zu kaufen, laufe ich liebend gerne an der Ecke Halsted und Armitage durch die kleinen Boutiquen, schaue mir neue Brillengestelle bei Warby Parker an, finde idealerweise einen schicken Schuh bei Lori’s, ein nettes Geschenk für den nächsten Geburtstag einer Freundin bei Art Effect und dann für mich noch ein ganz besonderes Designer-Teil beim Secondhand Shop McShanes.

Matt: Ich nehme die Metro zum Hyde Park und hole mir ein Paar vor Ort gefertigter Jeans bei Dearborn Denim. Während ich darauf warte, dass sie gesäumt werden, gehe ich in die Secondhandläden gleich um die Ecke und stöbere im Plattenladen und schaue nach, welches Album noch in meiner Sammlung fehlt.

Was ist Ihr momentanes Lieblingsgeschäft in der Stadt und warum?

Eva: Ein Laden, den ich liebe, ist der Container Store, dort finde ich immer was, entweder was kleines Lustiges für die Küche, eine neue Box oder ein Regalsystem. Irgendwas braucht man immer, das es dort zu kaufen gibt.

Matt: REI, den dort gibt es Zubehör für den gesamten Outdoor-Bereich. Ich liebe es, so oft wie möglich in der Natur zu sein.

Was kaufen Sie online, was im stationären Handel?

Eva: Online kaufe ich Dinge, die ich im Laden nicht finde, oder – da ich Innenstädter bin und kein Auto habe – schwere Dinge wie Katzenstreu oder Blumenerde.

Matt: Ich kaufe Geburtstagsgeschenke online, Urlaube buche ich ebenfalls im Netz. Ich mag es, hierfür genauesten zu recherchieren und mir nähere Informationen herauszusuchen. Kleidung kaufe ich dagegen aber im stationären Handel, denn um die gewünschte Passform zu erhalten, muss ich sie einfach anprobieren können.

Quelle: Messe Düsseldorf GmbH

Tags: Einkaufen, Einkaufserlebnis, Einkaufsverhalten

Ähnliche Beiträge