15. August 2018 | Galerie, Retail Technology, Shopping Today, Visual Merchandising

Im Primark-Flagshipstore in der Gran Vía – der größten Einkaufsstraße in Madrid – erwartet die Kunden ein spektakuläres Multimedia-Erlebnis in einem historischen Ambiente. Immersive Video- und Sound-Installationen lenken die Aufmerksamkeit auf den Store.

 

Den zentralen Touchpoint für ein Einkaufserlebnis auf der Verkaufsfläche, die sich über vier Etagen und 13.000 qm erstreckt, bilden 360-Grad-Installationen im luftigen Atrium des Gebäudes. Über elf miteinander verbundene LED-Displays und ein „Panorama Sound System“ werden im kürzlich renovierten Gebäude maßgeschneiderte Video- und Audio-Inhalte gezeigt. Der Clou: Die transparenten Screens geben den Blick auf die Gebäudearchitektur und die Produkte frei.

Für Betrachter entsteht auf diese Weise ein vielschichtiger 3D-Effekt, denn der Video-Content interagiert dynamisch mit dem Umfeld. Das erweckt den Eindruck als wenn sich die auf den Screens erscheinenden Models durch den Store bewegen. Technisch ermöglichen dies – neben den 10mm-dünnen Displays – ein Playback-System des Media Players, ein acht Kanäle umfassendes Surround-Sound-Lautsprechersystem und ein übergreifendes Steuerungssystem.

Der Primark-Flagshipstore in Madrid, eröffnet im Herbst 2015, erstreckt sich über vier Etagen und umfasst 13.000 qm.

Das Gebäude in der Gran Vía steht unter Denkmalschutz: Daher müssen die eingesetzten Instore-Medien die Besonderheiten des Gebäudes und vor allem des Atriums unterstreichen. Die audiovisuellen Installationen harmonieren mit dem natürlichen Lichteinfall und inszenieren die verschiedenen Blickwinkel des Atriums zu einem 360-Grad-Erlebnis. Gleichzeitig sind alle technischen Komponenten dezent in die Gebäudearchitektur integriert.

Textquelle: www.stores-shops.de

 

 

 

Tags:

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar