13. August 2018 | 3 Fragen an ..., Interview, Shop Fitting & Store Design

Wir haben unsere Kollegin Laura Hepworth, Global Portfolio Manager bei International Trade Shows Link Ltd (Auslandsvertretung der Messe Düsseldorf in Großbritannien), nach ihren persönlichen Shopping-Gewohnheiten gefragt. Laura arbeitet seit Januar 2017 für itsluk Ltd. Sie sagt: “Jede Frau liebt einen Shopping-Trip und hier in Großbritannien liebe ich es natürlich in London zu shoppen.”

© itsluk Ltd.

Laura, wie sieht ein perfekter Shopping-Tag in London für Dich aus?

“Für mich beginnt die perfekte Shopping-Tour in London schon früh mit einer Erfrischung entweder in einem Kaufhaus-Café oder einem Coffee Shop, wo ich dann meine Einkaufstour für den Tag plane. Ich spaziere gern entspannt durch die Stadt, nehme die Kultur, Architektur und die toll dekorierten Schaufenster und Flächen unserer berühmten britischen Kaufhäuser in mich auf: Selfridges, Harrods, Libertys und Fenwicks. An diesen Häusern liebe ich den Wow-Faktor – der mit Dekor, Visual Merchandising, Beleuchtung und Beduftung alle Sinne des Kunden bei seinem Einkaufserlebnis anspricht.”

© itsluk Ltd.

Welches ist momentan Dein Lieblingsgeschäft in der Stadt und warum?

“Das berühmteste Kaufhaus, Libertys, ist eines meiner Lieblingsgeschäfte in London. Durch den spannenden Kontrast zwischen modernen Luxusprodukten und Displaymöbeln in einem traditionellen, denkmalgeschützten Gebäude im Tudor-Stil ist ein sensationelles Einkaufserlebnis garantiert. In einem Moment stöbert man durch die aktuellste Mode oder riecht das neueste Parfüm, im nächsten ist man vom Anblick des längsten Kronleuchters in Europa gebannt, wenn man über den 4. Stock wandert. Diese Kombination aus Luxusgütern alt und neu ist wirklich ein Genuss ob beim Shoppen aber auch bei der Entdeckung versteckter Kulturgüter. Die klassischen Londoner Kaufhäuser schaffen ein Einkaufserlebnis der besonderen Art und werden deshalb auch von so vielen Menschen aus aller Welt frequentiert.”

itsluk Ltd.

Was kaufts Du lieber online, was im stationären Handel?

“Da die meisten Häuser jetzt auch online vertreten sind oder Shopping-Apps haben, wird dieser Kanal vor allem für Leute, die wenig Zeit haben oder genau wissen, was sie wollen, zur bevorzugten Art einzukaufen. Ich kaufe meine Kosmetika oft online bei den Marken, die ich mag und denen ich treu bin, da ich genau weiß, was ich bekomme. Ich kaufe auch Elektronikprodukte online und nutze Rezensionen und Käuferbewertungen optimal. Aber bei Mode ziehe ich das stationäre Einkaufserlebnis vor – die Möglichkeit, die Ware zu sehen, anzufassen und den Griff zu spüren.”

Tags: Einkaufserlebnis, Kundenverhalten, stationärer Einzelhandel

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar