ALDI goes China
17. Juni 2019 | Chapter China, Galerie, News, Shop Fitting & Store Design

ALDI eröffnet die ersten zwei Pilotfilialen in China

Am 7. Juni 2019 hat ALDI seine beiden ersten Pilotfilialen in China eröffnet und zur Feier der Eröffnung ein Event mit interaktiven Aktivitäten und speziellen Aktionen für Verbraucher veranstaltet. Die Geschäfte befinden sich in den Bezirken Jing’an und Minhang und bieten sowohl hochwertige als auch preiswerte Produkte in 15 Kategorien an, darunter lokal hergestellte wie auch Importwaren aus aller Welt. ALDI ist ein international tätiges Einzelhandelsunternehmen mit deutschen Wurzeln, blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück und betreibt mehr als 10.000 Filialen auf der ganzen Welt.

© Andrew Meredith

Den ersten Schritt in den chinesischen Markt machte ALDI im April 2017 mit seinem grenzüberschreitenden Webshop auf Tmall, der mehr Kunden weltweit Zugang zu qualitativ hochwertigen Produkten und einem einzigartigen Lebensstil bieten sollte. Die beiden ersten Filialen in China wurden als Pilot-Stores ausgelegt, in denen Einzelhandelsstrategien getestet und anhand von Daten und Kunden-Feedback angepasst werden können. Dieses neue ALDI-Format wurde speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten, um die chinesischen Verbraucher besser zu verstehen und bedienen zu können, damit ALDI den Menschen vor Ort ein besseres Einkaufserlebnis bieten kann. Die Filialen wurden von Landini Associates entworfen, dem gleichen Team das auch die „Concept Fresh“ Stores von ALDI in Australien entwickelte.

Beide Filialen werden dem Käufer ein integriertes Online-/Offline Angebot für ein stressfreies Shopping-Erlebnis bieten. Darüber hinaus wird das neue ALDI WeChat-Mini-Programm den Online-Einkauf für die Kunden noch bequemer machen, da die Produkte online mit sofortigem Lieferservice in drei Kilometern Entfernung im Umkreis jeder Filiale angeboten werden.

Nach dem Motto „Wir bringen die Welt auf den Teller“ gehören zu den Produkten, die in den ALDI-Filialen erhältlich sind, das beliebte Rindfleisch und direkt aus Australien importierte Frischmilch. Darüber hinaus wird ALDI als Hommage an sein deutsches Erbe auch das deutsche Lieblingsgericht Schweinehaxe mit Sauerkraut und Röstkartoffeln anbieten. Weitere Produkte in der Kategorie Fertiggerichte sind der würzige Fusion-Salat mit Flusskrebs im Sichuan-Stil und die Berliner Bao – Deutsche Wurst mit Sauerkraut in einem traditionellen chinesischen Dampfbrötchen.

Um mit dem dynamischen Lebensstil der chinesischen Verbraucher Schritt zu halten, wird ALDI auch leckere Eiscreme aus Australien aber mit exklusiven, lokal hergestellten Geschmacksrichtungen wie schwarzem Sesam oder Ingwer mit weißer Schokolade anbieten. Darüber hinaus wird es viele ALDI-Klassiker geben – wie zum Beispiel Wein. Zu den von ALDI angebotenen Weinen gehört der Maison De La Rougerie Bordeaux AOC, der von einem der renommiertesten Weingüter des Dorfes Génissac in Frankreich stammt. Ebenfalls nach ALDI-Tradition können die Kunden auch die wöchentlichen „Super Savers“ genießen, eine Auswahl von Frischwaren, die zu günstigen Preisen angeboten wird.

Die Mehrheit der bei ALDI erhältlichen Produkte sind Exklusivmarken – so hat ALDI die maximale Kontrolle über die Qualität und Sicherheit seiner Produkte. Exklusive Markenprodukte, die in den ALDI-Märkten verkauft werden, werden von Fachleuten ausgewählt, um sicherzustellen, dass die Produkte den lokalen Bedürfnissen entsprechen. ALDI arbeitet dabei Hand in Hand mit langjährigen Lieferanten und Partnern auf der ganzen Welt, um seinen Kunden größten Mehrwert zu bieten.

Chinesische Verbraucher können ALDI-Produkte ab sofort bei Tmall Global, Tmall Classic, im Rahmen des ALDI-Mini-Programms WeChat und in den Pilotfilialen erwerben.

Fotos: Andrew Meredith

Nach einer Medienmitteilung von ALDI CHINA
Weitere Informationen unter www.aldi.cn

Store Information:
Jing’an Sports Center Store
1st Floor, No.428 Jiangning Road, Jing’an District, Shanghai

Gumei Life Shopping Plaza Store
1st Floor, Gumei Life Shopping Plaza, No.1300 Longming Road, Minhang District, Shanghai

Tags: China, Shanghai, stationärer Einzelhandel

Ähnliche Beiträge