18. Juni 2019 | Feature, Interview, Visual Merchandising, What´s new in Retail

Viele Details oder schlichtes Design, künstliches Lichtspiel oder natürlicher Lichteinfall – Schaufensterdeko hat viele Möglichkeiten. Händler, die sie mit Feingefühl einsetzen, können mit ihrer emotionalen Wirkung auf die Kunden zum Erfolg des Stores beitragen.

Im Interview spricht Annetta Palmisano vom Stilbüro bora.herke.palmisano über die vier Stilrichtungen der Weihnachtsdekoration in der kommenden Saison, gibt Tipps zur Schaufensterdekoration und Beleuchtung.

Frau Palmisano, welche Trends sehen Sie in der kommenden Saison?

Annetta Palmisano: Wir haben vier verschiedene Stilrichtungen herausgearbeitet. Allen ist gemeinsam, dass sie reduziert und simpel sind:

©Annetta Palmisano

  • Kennzeichnend für die erste Stilrichtung sind Pastellnuancen. Demzufolge ist hier die Dekoration in neutralen, dezenten Farben gehalten.
  • Die zweite Stilrichtung legt den Fokus auf die Natur. Sie trägt landschaftliche Schönheit in die Dekoration hinein. Das spiegelt sich in den Oberflächen wider, wie beispielsweise der Baumstammstruktur und in Steinoptiken. Sie sollen natürliche Einfachheit ausstrahlen.
  • Die dritte Stilrichtung möchte verloren gegangenen Frohsinn wiedereinfangen. Sie umfasst viele kindlich-naive Thematiken und Motive und ist insgesamt sehr auf die kindliche Freude ausgerichtet. Der Begriff Tradition spielt dabei eine wichtige Rolle und drückt sich aus in klassischen Farbreihen wie Weihnachtsrot und -grün. Insgesamt wird alles sehr modern und jung interpretiert.
  • In der vierten Stilrichtung geht es um „Partyglanz und Glamour“. Die Deko ist nicht überladen und laut, jedoch gibt es viele spektakuläre Oberflächen, wie zum Beispiel den metallischen Farbglanz. Das besticht in dieser Stilrichtung.

Wie kommen Sie auf diese Trends?

Wir analysieren das ganze Jahr über, was es an neuen Strömungen und Designs gibt, schauen uns alles an, was Design, Architektur und ganz viele verschiedene Disziplinen betrifft. Daraus versuchen wir dann marktrelevante wichtige Aspekte herauszuarbeiten, sodass Besucher und Betrachter verstehen können, worauf die Stilrichtungen basieren. Demnach bieten wir eine Art Orientierungshilfe.

©iXtenso/Pott

Gibt es einen Unterschied zum letzten Jahr oder zur letzten Saison bezüglich der Trends?

Ja, es gibt einen Unterschied. Trends wechseln nicht jede Saison komplett. Grundsätzlich ändert sich nicht viel, nur die Art und Weise der Darstellung und die Farbwahl. Außerdem wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und natürliche Schlichtheit gelegt.

Mit welchen Farben können Einzelhändler, die ihren Laden dekorieren, dieses Jahr auffallen?

Wir finden es schwer, nur eine Farbe hervorzuheben, sondern empfehlen eine Palette von zusammengehörenden Farben.

Wie können Einzelhändler Licht als Stilmittel einsetzen?

Das können sie, indem sie Licht und Lichtwechsel nicht auffällig und plakativ, sondern diffus und subtil in den Fokus rücken.

Sind selbstgebastelte Dekorationen ebenfalls gut für Schaufenster geeignet?

Ja. Viele dieser handwerklich gefertigten Dekorationen, wie Besticktes, Umstochenes und Gefilztes, geben nämlich einen sehr liebevollen Eindruck.

©iXtenso/Pott

In Dekorationen kommen sehr viele Tiere vor. Welche Wirkung haben sie?

Viele Menschen haben Haustiere, sie sind Teil unseres Alltags. Die Liebe zur Tierwelt inspiriert Designer, die diese dann figürlich umsetzen. Ein Stück weit spiegelt auch dieser Aspekt die Sehnsucht zur Natur, dieses Heile wider.

Hätten Sie Tipps für einen Einzelhändler, wie er mit Schaufensterdekoration mehr Menschen in seinen Laden locken kann?

Das Schaufenster ist sehr wichtig für einen Laden. Einzelhändler können ein Bild einer Landschaft ausdrucken und dieses dann als Rückwand visualisieren, während sie im Vordergrund alles Mögliche inszenieren. Ganz gleich für welchen Stil sie sich entscheiden – ob es etwas Festlich-glamouröses ist oder etwas Einfaches – das Wichtigste sind eigentlich immer die liebevollen Details. Zwischen diesen sollten Bezüge hergestellt und zugleich die Menschen immer wieder in den Alltag zurückgeholt werden. Das ist das, was Menschen wirklich berührt.

Interview: Julia Pott und Diana Heiduk

Erstveröffentlichung: iXtenso – Magazin für den Einzelhandel

Tags: Dekoration, Ladendekoration, Lichtdesign, Shopdesign, Trend

Ähnliche Beiträge