Auszeichnung für südhessisches Energieeffizienz-Netzwerk ETA-Plus
12. Oktober 2020 | News, Refrigeration & Energy Management, What´s new in Retail

Künftig zwei regionale Netzwerke für Energieeffizienz und Klimaschutz

Das südhessische Energieeffizienz-Netzwerk ETA-Plus wurde am 6. Oktober in Berlin als bundesweit eines von drei „besonders innovativen Energieeffizienz-Netzwerken ausgezeichnet, die bereits auf Energiewende und Klimaschutz fokussiert sind“. Die Auszeichnung erfolgte bei der 4. Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke.

Das von der IHK initiierte Netzwerk ETA-Plus bietet teilnehmenden Unternehmen aus Südhessen die Möglichkeit, Einsparpotenziale zu erkennen, zu bewerten und mit Unterstützung von Experten Maßnahmen umzusetzen, die aus ökonomischer und ökologischer Perspektive sinnvoll sind. Über 30 Unternehmen aus der Region sind direkt oder indirekt im Netzwerk aktiv. In einer Zwischenevaluation Ende 2018 konnte gezeigt werden, dass der CO2-Ausstoß der Netzwerkteilnehmer bereits um 8.500 Tonnen CO2 reduziert wurde. Bis Ende 2020 sollen 30 Millionen Kilowattstunden Endenergie eingespart werden. Das Entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von 7.500 Dreipersonenhaushalten.

„Die Auszeichnung freut uns sehr. Wer seine Energieeffizienz steigert, senkt Kosten und schützt die Umwelt. Immer mehr Unternehmen aus der Region – egal ob klein oder groß – schließen sich unserem Netzwerk an. Damit senden wir ein Signal, das nun auch bundesweit wahrgenommen wird“, sagt Dr. Uwe Vetterlein, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar.

Aufgrund des Zulaufs und Erfolgs des ETA-Plus Netzwerks, wurde die Plattform für den praxisnahen Austausch neu ausgerichtet. Seit kurzem gibt es zwei Energieeffizienz-Netzwerke in der Region: ETA-Plus richtet sich nun vorzugsweise an kleine und mittlere Unternehmen, während sich im Netzwerk ETA-Metropol Rhein Main Neckar große Unternehmen aus den Metropolregionen Frankfurt-Rhein-Main und Rhein-Neckar engagieren. Den Austausch koordiniert die IHK Darmstadt für beide Netzwerke gemeinsam mit Partnern aus der Region.

An der 2014 gegründeten Initiative Energieeffizienz-Netzwerke sind 22 Verbände und Organisationen der deutschen Wirtschaft sowie das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und das Bundesumweltministerium (BMU) beteiligt. Durch ein jährlich stattfindendes Monitoring wird der Erfolg der Initiative überwacht. Derzeit sind knapp 300 Energieeffizienz-Netzwerke aus ganz Deutschland bei der Initiative angemeldet. Drei von ihnen wurden nun bei der virtuellen Veranstaltung als besonders vorbildlich und innovativ ausgezeichnet.

Quelle: Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar

Tags: , , , , ,

Ähnliche Beiträge