6. Oktober 2020 | Chapter China, Galerie, Shop Fitting & Store Design

von Katja Laska (exklusiv für EuroShop.mag)

Bei der Visual Merchandising Challenge 2020 präsentierten sechs Teams ihre kreativen Ideen für innovatives Schaufensterdesign

Die C-star, Shanghai’s International Trade Fair for Solutions and Trends all about Retail, ist am 4. September 2020 erfolgreich im Shanghai New International Expo Center zu Ende gegangen. Während der drei Messetagefand auch die VM Challenge statt.
Zum Hintergrund: Die VM Challenge 2020 wurde erstmals gemeinsam von der C-star und Shop! Greater China veranstaltet, um die Bedeutung der Schaufenstergestaltung hervorzuheben. Drei professionelle Teams und drei Studententeams entwarfen live vor Ort themenbezogene Schaufensterdesigns für PINKO, eine italienische Modemarke. Die Gewinner können Trophäen, Urkunden, 15 Prozent Ausstellungsrabatt für die C-star 2021 und Freikarten für die EuroShop 2023 erhalten.

Hier geben wir einen bildreichen Rückblick auf die kreativen, bunten und einzigartigen Werke der Teams, die bewiesen, dass Schaufenstergestaltung viele Facetten besitzt.

ASJ Design aus Großbritannien zählt zu einem der drei professionellen Teams und kümmern sich seit vielen Jahren, um Innenarchitektur, Design und die Renovierung von Räumlichkeiten. Die Designer ließen sich bei ihrer Kreation von der Geburt der Venus inspirieren und integrierten viele Naturelemente: Mit farbigem Acryl in Form von Wellen, weißem Schaum in Form eines Felsen sowie warmem Scheinwerferlicht, das an die Sonne erinnert, wurde ein Sommertag geschaffen.

Auch beim italienischen Unternehmen Candy‘s International, das sich unter anderem auf visuelle Darstellungen spezialisiert hat, kommt der Natur-Einfluss nicht zu kurz, aber auch eine Ikone inspirierte zu dieser Idee: “Die unwiderstehliche Atmosphäre der sechziger und siebziger Jahre, der zeitlose, respektlose und schelmische Stil von Brigitte Bardot, die Sehnsucht nach einem freien und unbeschwerten Sommer, frische Kleidung, leichte Stoffe mit geraden, essenziellen Linien – ideal für eine Flucht ans Meer.”

Das gesamte Konzept von LRC China bewegte sich in der gleichen Ära rund um Love, Peace und Flowerpower und “ist direkt inspiriert von den floralen Mustern der Kleider von PINKO und den Elementen, die die 60er- und 70er-Jahre zu einer der ikonenhaftesten Perioden der modernen Geschichte gemacht haben”, erläuterten die Visual Merchandiser in ihrer Bewerbung.

In den Wettbewerb zogen auch drei Nachwuchs-Gruppen, die sich modernen Designtrends verschrieben haben. Bei allen standen die Farben Gelb, Grün und Blau im Vordergrund.

Unter den Mitstreitern waren unter anderem Studenten des italienischen Istituto Marangoni für Mode und Design, das 1935 vom Modeschöpfer Giulio Marangoni mit dem Hauptsitz in Mailand gegründet wurde. In ihrer Bewerbung beschrieben sie ihr Schaufensterdesgin als eine Geschichte, die ausdrücken soll, “wie einerseits unsere Umgebung, Umwelt oder Gesellschaft, stark verschmutzt werden und es auf der anderen Seite Menschen gibt, die versuchen, all diesen Entwicklungen zu entfliehen. Das ultimative Licht und die Freiheit liegen in den PINKO-Produkten, durch die Menschen dem Chaos und der Negativität vorübergehend entfliehen können.”

Auch die Guangzhou Academy of Fine Arts, eine Schule für visuelle Künste und Design, setzte die Modelle von PINKO in Szene. Dabei orientierte sich das Konzept bewusst an den vollen und kräftigen Farben der Marke und kombinierte diese mit metallischen Glanzelementen. Hier wurden Ordnung und Unordnung miteinander verbunden. Außerdem brachte die Inszinierung die Frau in Großstadtumgebung zur Geltung. „Hier zeigt sich die Weichheit, Kraft und Vitalität der Frau in eleganten Produkten und der passenden Atmosphäre“, schrieben sie zu Ihrem Entwurf. Die nächste Gruppe von der Shanghai Art & Design Academy, einer 1960 gegründeten Berufsschule für Kunst und Design, schrieb zu ihrem Konzept: “Mit explosiven Formen und hochhackigen Bildern stellt die Frau das in der Außenwelt begrenzte “Pink Girl” dar. Sie trägt Stöckelschuhe, um traditionelle Zwänge zu durchbrechen und nach mehr Selbstwertgefühl zu streben. Daher wollen wir das Bild von High Heels maximieren und somit die visuelle Wirkung des Fensters verstärken…”.

Die nächste Gruppe von der Shanghai Art & Design Academy, einer 1960 gegründeten Berufsschule für Kunst und Design, schrieb zu ihrem Konzept: “Mit explosiven Formen und hochhackigen Bildern stellt die Frau das in der Außenwelt begrenzte “Pink Girl” dar. Sie trägt Stöckelschuhe, um traditionelle Zwänge zu durchbrechen und nach mehr Selbstwertgefühl zu streben. Daher wollen wir das Bild von High Heels maximieren und somit die visuelle Wirkung des Fensters verstärken…”.

Tags: , , , , , , , , ,
Vorhang auf zur C-star 2020: Schaufenster live gestalten wurde präsentiert von:

Ähnliche Beiträge