19. Mai 2022 | Retail Technology, ReTell, Shopping Today

Warum sich der Einsatz von Electronic Shelf Labels auszahlen kann

Review zum Webtalk retail salsa

Am 18.5.2022 war es wieder soweit: Das Webtalkformat von iXtenso und EuroShop ging in die nächste Runde! Die neue „retail salsa“ hat trotz der kleinen Zutat ESL gezeigt, was für ein Allrounder elektronische Preisetiketten sein können, wenn es um den Einsatz im stationären Handel geht. Das Ergebnis: Hier liegt großes Potenzial mit langfristiger Wirkung für Händler*innen!

Laptop-Bildschirm mit dem retail-salsa-Talk; copyright: beta-web GmbH/iXtenso

Moderator Ben Giese (links) im Gespräch mit Roy Horgan während des Webtalks „retail salsa“ // © iXtenso/beta-web GmbH

Kundenbindung, Service, Sortiments- und Produktplanung, Lagermanagement –all diese Punkte sind Gänge, die im Menü einer optimalen Customer Journey auftauchen. Schmecken die Händler und Hä*innen sie gut ab, wird die Kundschaft satt und das Kundenerlebnis rund.

Unser Branchen-Experte Roy Horgan, Group Chief Marketing Officer bei SES-imagotag, erzählte uns wie genau die selbe Ingredients – elektronische Preisetiketten – all dieses Gängen den nötigen und doch individuellen Pfiff verleiht, denn sie sind vielseitig einsetzbar.

Im Talk fragten wir Roy, warum gerade ESL die richtige Zutat ist, um der Customer Journey die richtige Würze zu verleihen?

Hier einige Auszüge aus seinem Erfolgsrezept „ESL“:

„ESL können nicht nur viel über Produkte verraten. Sie sind insgesamt sehr anpassungsfähig und in der Lage dem Retailer noch mehr Information rund um die Vorgänge in der Filiale zu liefern.“

Denn:

„Dank moderner Sensoren- und Kamera-Technik, die mit den Regalen und Etiketten verbunden sind, können Händler und Händlerinnen direkt und ständig beobachten, was an den Regalen und um sie herum passiert. Dies gekoppelt mit entsprechenden Analytics-Lösungen bietet Möglichkeiten Lagermanagement, Kundenservice sowie die Sortimentsplanung zu optimieren.“

In diesem Vorgehen sieht er auch die Zukunft der Digitalisierung im stationären Handel:

„Es ist wichtig, eine funktionierende Infrastruktur zwischen gekoppelten Devices im Store und der Cloud zu schaffen, in der alles zusammenläuft. Diese muss leicht implementier- und bedienbar sein und gleichzeitig schnelle und verlässliche Ergebnisse über Kunden- und Einkaufsverhalten liefern. So können Händler und Händlerinnen am besten einen Überblick über ihr Lagermanagement erhalten.“

Im Talk hat er uns erzählt, wie genau das machbar ist, warum nicht nur elektronische, sondern intelligente Preisetiketten die Zukunft sein können und wie die Lösung Captana bei der Zubereitung einer optimalen Customer Journey helfen kann.

Du willst noch mehr wissen und genau herausfinden, wie du dank digitaler Preisschilder den Kunden-Appetit auf mehr anregst? Du willst alle wichtigen Insights Schritt für Schritt serviert bekommen, um dein eigenes Erfolgsrezept zu kreieren? Hier geht es zum On-Demand-Video!

Auf retail-salsa.de findet ihr zudem nicht nur alle bisherigen Webtalks als würziges On-Demand-Angebot, sondern selbstverständlich auch die vielen Gaumen-reizenden Themen, die wir in diesem Jahr noch geplant haben. Guten Appetit!

Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge