Jobs to go: neuer digitaler Bewerber-Service in Kaufland-Filialen
24. Oktober 2022 | News, Retail News, Retail Technology, ReTell

Kaufland-Kunden können sich ab sofort auch einen neuen Job auf ihren Einkaufzettel schreiben, die Bewerbungsmappe beim Filialbesuch aber getrost zu Hause lassen.

Das Unternehmen setzt in allen Filialen deutschlandweit einen digitalen Service ein, mit dem eine einfache und schnelle Bewerbung direkt vor Ort ermöglicht wird. „Kala“ – ein Wortspiel aus Kaufland – heißt der eigens entwickelte Bot, der Berufsinteressenten am Terminal direkt neben der Kundeninformation durch gezielte Fragen zur Stelle ihrer Wahl leitet. „Als attraktiver Arbeitgeber bieten wir zahlreiche berufliche Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen. Für unser Recruiting nutzen wir bereits soziale Netzwerke wie Instagram und TikTok, aber auch Zielgruppenplattformen und Google. Nun beschreiten wir mit einem eigenen, digitalen Service direkt in unseren Filialen neue Wege“, sagt Franziska Knoll, Abteilungsleiterin Personal bei Kaufland.

Die Kundenterminals schätzen Kaufland-Kunden bereits seit Jahren für verschiedene digitale Service-Leistungen wie das Abrufen digitaler Angebote, eine Selbstscann-Funktion zum Preisprüfen oder die Registrierung für die Kaufland-Card. Nun leuchtet auch die neue Kachel „Jobs“ auf dem Startbildschirm des Geräts. Tippt ein Kunde darauf, stellt sich „Kala“ als Chatbot des Kaufland Recruiting-Teams vor und zeigt die offenen Stellen in der jeweiligen Filiale vor Ort direkt an. Die Suche lässt sich aber auch auf einen 15-Kilometer-Radius oder alle verfügbaren Stellen bei Kaufland ausweiten und anschließend durch verschiedene Kategorie-Vorschläge wie zum Beispiel „Berufserfahrener“ und „Praktikum“ wieder eingrenzen. Ist die passende Stelle gefunden, kann sich der Kunde Stellendetails anzeigen lassen und in wenigen Minuten bewerben.

Quelle: Kaufland

Tags: , , , , ,

Ähnliche Beiträge