3 Fragen an … Jessica Kalla, ACCENTA Music & P.O.S. GmbH
14. Februar 2019 | 3 Fragen an ..., Exhibitor´s Corner, Interview, Retail Technology

Let the music play! Kurz vor der EuroCIS berichtet Jessica Kalla, Geschäftsführerin von der ACCENTA Music & P.O.S. GmbH über die technologische Umsetzung von Musik am POS und ihrer Wirkung auf unser Kaufverhalten.

Frau Kalla, die EuroCIS steht vor der Tür. Was bringen Sie den Besuchern mit?

Wir haben eine Menge spannender Neuigkeiten dabei z. B. neue Funklautsprechersysteme und spezielle Displays für Schaufenster. Interessant für alle, die einen perfekten Eyecatcher für ihren Store suchen und ihre Angebote gekonnt in Szene setzen wollen. Erstmalig präsentieren wir den Twin Screen, ein zweiseitiges Display, das im Schaufenster bei extrem hoher Helligkeit eingesetzt wird. Der vordere und hintere Monitor kann unterschiedlichen Content wiedergeben und die Platzierung auf Augenhöhe garantiert volle Aufmerksamkeit.

Außerdem freuen wir uns sehr, ab sofort unseren neuen Content-Service anbieten zu können. Eine eigene Abteilung gestaltet Slideshows, Animationen, Menüboards und vieles mehr nach Maß. Auf unserem Messestand kann man sich von der Qualität dieser Contents ­­ „Made by ACCENTA“ überzeugen!

Musik im Store kann die Kaufentscheidung beeinflussen. Wie können Händler den richtigen Groove für ihre Kundschaft finden?

Hier geben unsere Musikprofis wertvolle Tipps und stellen einen Musikkanal entsprechend der Kundenwünsche mit der richtigen Musik zur richtigen Zeit zusammen. Es gibt mittlerweile zahlreiche interessante Untersuchungen zur Wirkung von Musik auf die Kaufentscheidung. Produkte wie beispielsweise Handtücher werden mit der richtigen Musik weicher empfunden als ohne Musik oder mit störenden Beats.

Hier setzen wir an. Unser Schwerpunkt liegt auf der Schaffung einer angenehmen und vor allem unaufdringlichen Atmosphäre und die gelingt oftmals besser mit unbekannten Titeln, die sich nicht in den Vordergrund drängen. Wir haben hochwertig produzierte Playlists mit GEMA-freien Titeln im Programm, die dem Kunden eine erhebliche Ersparnis von GEMA-Gebühren einbringt.

Wie lässt sich das aus technologischer Sicht einfach umsetzen?

Unser Produkt Audiolution ist perfekt geeignet für Filialisten. Sie bekommen ihren Instore Radio-Kanal, der receivergesteuert an jede Musikanlage angeschlossen werden kann. Wir nutzen kein Live-Stream, dass heißt die Musikeinspielung ist auch bei Unterbrechung der Internetverbindung gesichert. Das Musikportfolio stellen wir passend für die Branche zusammen. Unsere Kunden kommen aus den Bereichen Mode, Möbel, Lebensmitteleinzelhandel, Bäckereien und vielen mehr.

Tags: EuroCIS 2019, Musik, Verkaufsförderung, multisensuales Marketing

Ähnliche Beiträge