Aus C-star wird China in-store
8. November 2021 | Chapter China, Expo & Event Marketing, Retail News

Vom 31. August bis 2. September 2022 im Shanghai New International Expo Centre

Einzigartige Fachmesse für In-Store-Design und In-Store-Solutions spiegelt Entwicklung des chinesischen Einzelhandels wider

Aus der C-star, Mitglied der internationalen EuroShop Familie, wird die China in-store. Der Veranstalter, die Messe Düsseldorf Shanghai, reagiert mit dieser Transformation auf die aktuellen Entwicklungen im Markt: Physische Geschäfte sind auch in China nicht mehr nur ein Verkaufskanal, sondern der ideale Ort, um Markenwerte zu vermitteln, Kundenbindung zu erhöhen und neue Zielgruppen zu gewinnen. In diesem Prozess sind ein außergewöhnliches und durchdachtes Ladendesignkonzept sowie der intelligente Einsatz von Ausrüstung und Technologie der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ladenpräsentation.

Um dieser Entwicklung des Marktes zu entsprechen wird aus der C-star, die seit 2015 fünf verschiedene Investitionsbereiche des Einzelhandels abdeckte, nun zur China in-store, die bewusst nur noch die zwei wichtigsten Bereiche In-Store-Design und In-Store-Solutions fokussiert. Designfirmen und Anbieter hochwertiger In-Store-Lösungen aus Ladenbau, Visual Merchandising, Beleuchtung, Einzelhandelsmarketing und Einzelhandelstechnologie werden auf der China in-store ebenso zu finden sein wie Aussteller, die vor- und nachgelagerte Industrien mit einbeziehen, um Komplettlösungen aus einer Hand anzubieten.

Shopping in China: Emotionales Erlebnis im Vordergrund

rot-schwarzes C-in-store-Logo

©Messe Düsseldorf

Cyberstar-Geschäfte sind in China wie Pilze aus dem Boden geschossen und besitzen eine hohe Kundenfrequenz, spontane Medienpräsenz und haben Investitionskapital gewonnen. Im Mittelpunkt ihrer Wettbewerbsfähigkeit steht das emotionale Erlebnis und die Förderung des Lebensstils. Swarovski z.B. führte in seinem neuen Geschäft in Chengdu das Konzept eines Kunstmuseums mit speziellen Klang- und Lichteffekten ein. Der Huawei Authorized Experience Store Plus in Wuhan wiederum integriert intelligente Technologie, mehr Ökologie und mehr persönliche Betreuung, um ein Erlebnis durch Zeit und Raum zu schaffen.

Gerade im Modesegment konnten in der Pandemie auch viele chinesische Eigenmarken gegenüber internationalen Brands punkten und setzen nun darauf, sich mit hochwertigem Storedesign weiterhin zu behaupten. Insbesondere neue, junge Marken setzten auf den Eventcharakter beim Einkaufen, wie auch die Teilnehmer des ERDA China Award 2021 eindrucksvoll unter Beweis stellen.

China in-store: ideale Präsentations-, Kommunikations- und Businessplattform

Erlebniswelten sind somit zu einer Erfolgsformel für den physischen Einzelhandel geworden. Ein Trend, für den es jede Menge Spezialanbieter bedarf, die solche Inszenierungen für den Handel realisieren. Für genau diese Anbieter bietet die China in-store die ideale Präsentations-, Kommunikations- und Businessplattform, auf der der chinesische Einzelhandel Inspiration und hochqualifizierte, kreative Partner finden kann.

Marius Berlemann, General Manager der Messe Düsseldorf (Shanghai) Co., Ltd. sagte: „Diese Umgestaltung und Aufwertung ist eine umsichtige Entscheidung, die nach einer umfassenden Bewertung des chinesischen Einzelhandelsumfelds getroffen wurde. Es handelt sich um eine zeitgemäße Reform, und wir freuen uns darauf, dass die China in-store der Branche mehr Kraft verleiht.“

Elke Moebius, Projektleiterin der EuroShop und EuroCIS in Düsseldorf ergänzt: „Der EuroShop Retail Design Award China, der seit zwei Jahren ausschließlich chinesisches Ladendesign auszeichnet, zeigt deutlich, wie groß der Bedarf an kreativem Ladendesign in China ist. Und genau deshalb positionieren wir die China in-store in Richtung Store Design und den dazugehörigen In-Store-Lösungen.“

Bei Wang Yue, Geschäftsführer von Changhong Architectural Decoration Engineering Co., Ltd. trifft die Veränderung auf positive Resonanz: „Wir unterstützen die Umgestaltung sehr und freuen uns darauf. Als Satellitenmesse der EuroShop verfügt die China in-store über hervorragende internationale und nationale Ressourcen im Bereich des Einzelhandelsdesigns. Wir freuen uns, dass die Fachmesse die Entwicklungen im Ladendesign und Ladenarchitektur vorantreibt. Das ist übrigens auch das, was Changhong für die Zukunft plant!“

Nancy Gao, Business Development Manager von Futuristic Store Fixtures, bestätigt: “Wir freuen uns auf diese Transformation. Die Messe hat bereits in der Anfangsphase viele hochkarätige Einkäufer von Einzelhandelsmarken angezogen, und es gibt fast keine Messen dieser Art in China. Da der Veranstalter diesen Bereich weiter kultiviert, glaube ich, dass sowohl die Aussteller als auch die Besucher hier passgenauere und umfassendere Ladenlösungen finden können.”

Die China in-store 2022 wird vom 31. August bis 2. September 2022 im Shanghai New International Expo Centre stattfinden. Neben der Messe wird es wieder eine Reihe von Sonderprogrammen geben, die der Branche Einblicke, Inspirationen, Austausch und Erfahrungen bieten. Zusätzlich zur Messe wird eine Reihe von landesweiten City Talks in den Großstädten Peking, Shanghai und Shenzhen sowie in den Großstädten Chengdu, Hangzhou und Changsha stattfinden, bei denen verschiedene Ladenbaukonzepte in unterschiedlichen Stadtkulturen vorgestellt werden.

Für weitere Informationen über die China in-store folgen Sie auf LinkedIn oder besuchen Sie die offizielle Website: www.c-in-store.com.

 

Tags: C-star, China, Design, Einzelhandel, EuroCIS, EuroShop, Expo, Ladenbau, Messe, Shopdesign, Storedesign, Technologie, Trend, Visual Merchandising
Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge